Viele Ehrungen und Beförderungen gab es auf der sehr harmonisch verlaufenden und sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung der Stützpunktfeuerwehr Metzingen. So wurden Heinrich Meyer und Otto Glühe für 50-jährige Mitgliedschaft von Kreisbrandmeister Claus Bauck geehrt. Weiterhin erhielt Dietmar Harlfinger die Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft und seit 25 Jahren engagieren sich Lothar Eisenack, Uwe Bellstorf und Peter Fürch für die Metzinger Blauröcke. Mareike Düpow freute sich über die Beförderung zur Löschmeisterin. Stellvertretender Gemeindebrandmeister Georg Bauer überreichte ihr die neuen Schulterstücke. Ortsbrandmeister Andreas Meyer beförderte Henning Harlfinger zum Hauptfeuerwehrmann. Karl Schulze und Harmut Bergann überreichte er die Schulterstücke zum 1. Hauptfeuerwehrmann.

Ortsbrandmeister Meyer stellte in seinem Jahresbericht zufrieden fest, dass man zur Zeit mit der Jugendfeuerwehr, Floriangruppe und den 62 Feuerwehrfrauen und -männer sehr gut aufgestellt sei. Der Altersdurchschnitt der Aktiven liege bei 37 Jahren und die Frauenquote mit 18 Frauen bei stolze 29 Prozent.
An den vielen Schulungen, Übungen und Lehrgängen beteiligten sich alle aktiven Einsatzkräfte der fünf Löschgruppen regelmäßig. Meyer informierte auch darüber, dass das 27 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug noch in diesem Jahr durch ein neues, modernes Hilfeleistungslöschfahrzeug ersetzt wird. Auch ein Anbau an das Feuerwehrhaus steht unmittelbar bevor. Die Samtgemeinde Elbtalaue hat in diesem Jahr Haushaltsmittel bereit gestellt, um zusätzliche Räume für die Lagerung der Schutzkleidung und Geräte zu schaffen.

Stellvertretender Ortsbrandmeister Manfred Schultze erinnerte an die insgesamt 21 Einsätze, zu denen die Wehr im vergangenem Jahr ausrücken musste. Bei dem Hochwasser in Neu Darchau wurde man in der örtlichen Einsatzleitung eingesetzt. Bei zwei Verkehrsunfällen mussten eingeklemmte Personen mit dem Rettungsgerät befreit werden. Belastend war dabei ein Einsatz in der Göhrde, wo der verunfallte nur noch Tot geborgen werden konnte. Außergewöhnlich war auch ein Einsatz in Harlingen. Nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg half man bei der weiträumigen Absperrung.

Floriangruppenwartin Mareike Düpow berichtete über viele Aktivitäten und Wettbewerbe der kleinsten Feuerwehrkids. Zur Zeit gehören 9 Mädchen und 1 Junge der Floriangruppe an. Auch wenn demnächst fünf Mädchen in die Jugendfeuerwehr wechseln, brauche man sich keine Sorgen zu machen, neuer Nachwuchs ist bereits in Sichtweite.

Jugendfeuerwehrwart Malte Steffen freut sich bereits auf den Nachwuchs aus der Floriangruppe. Die 5 Mädchen und 4 Jungen können guten Zuwachs gebrauchen. Highlight war für die Rothelme ein Zeltlager in Scharbeutz an der Ostsee. Auch bei den Wettbewerben auf Samtgemeinde und Kreisebene mischten die Jugendlichen in den vorderen Plätzen mit, so Steffen.

2012 01 31 1
Foto (von Marlies Meyer), v.l.: Stellvertretender Gemeindebrandmeister Georg Bauer ehrte
Lothar Eisenack, Peter Fürch und Uwe Bellstorf für 25-jährige Mitgliedschaft. Dietmar Harlfinger
erhielt das Ehrenzeichen für 40 Jahre. Mareike Düpow wurde zur Löschmeisterin befördert.
Heinrich Meyer ist bereits 50 Jahre in der Feuerwehr.
Kreisbrandmeister Claus Bauck gehörte zu den ersten Gratulanten.