Walther Lohse zum Ehrenmitglied ernannt / Frank Erlebach für 40jährige Mitgliedschaft geehrt

Zufrieden konnte Ortsbrandmeister Markus Kehbein auf ein sehr abwechslungsreiches Jahr zurückblicken: Unterschiedlichste Einsätze, Aktivitäten, Lehrgänge und Übungsdienste lösten sich ab. 

Die Meetschower Wehr steht aktuell gut da, wie Zahlen zu Beginn der Jahreshauptversammlung belegen: Die Wehr besteht z. Zt. aus 69 Mitgliedern, davon sind erfreuliche 42 aktiv, darunter 10 Atemschutz-Geräteträger. Flankiert wird deren Arbeit durch 21 fördernde Mitglieder und 6 passive bzw. Altersabteilung. Anschließend fasste der Ortsbrandmeister das Meetschower Dienstjahr kurz zusammen: Es wurden 48 Dienste mit 1.117 Mannstunden geleistet, davon 5 Brandeinsätze, eine Einsatzübung bei der BGZ und 2 Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen. Dazu addieren sich technische Hilfeleistungen, z.B. nach den massiven Herbststürmen. Auch zwei Meetschower Kameraden waren mit der Kreisbereitschaft im Landkreis Hildesheim im Hochwassereinsatz. Verschiedene Fortbildungen, darunter drei Gruppen-Führer-Lehrgänge, wurden von der Wehr ebenso absolviert, wie diverse Übungsdienste.

Als Aktivitäten wurde unter anderem am „Kuppelcup“ in Lomitz teil genommen, wo der 1. Platz erreicht wurde – und es nun im März 2018 für die Meetschower bereits wieder um die Titelverteidigung geht. Beim Samtgemeinde-Feuerwehrtag in Prezelle wurde ein 2. Platz, bei den Kreiswettkämpfen in Küsten ein 10. Platz erreicht. Zudem beteiligte sich die Wehr an einem am Aktionstag im Feuerwehrmuseum in Neu Tramm. Der Festausschuss berichtete von den Veranstaltungen die unter seiner Regie durchgeführt wurden wie das Dorffest im Sommer, den Laternenumzug im Herbst und dem Skat- und Knobelabend zwischen Weihnachten und Neujahr. Für ihr Engagement dankte der Ortsbrandmeister allen Wehrmitgliedern.

Danach musste turnusmäßig das gesamte Kommando – außer dem stv. Ortsbrandmeister – neu benannt werden. In folgende Funktionen wurden gewählt: Ortsbrandmeister Markus Kehbein, Gruppenführer Björn Herter, Stv. Gruppenführer Ralf Brüning, Sicherheitsbeauftragter Uwe Ellerhausen, Kassenwart Nico Franz sowie als Schriftführerin Wiebke Herter. Ebenfalls neu im Amt als Gerätewart ist Nico Liebing als Nachfolger von Thorsten Erlebach, der nicht wieder zur Verfügung stand. Alle Funktionsträger wurden einstimmig gewählt. 

Gemeindebrandmeister Holger Friedrichs beglückwünschte die Gewählten und gab dann noch ein Statement zum letzten Jahr ab, u.a. bzgl. des Hochwassereinsatzes im LK Hildesheim, über div. Alarme in der Samtgemeinde sowie konstante Mitgliederzahlen in der Samtgemeinde. Danach ging Friedrichs noch auf das neue TSF-W in Kapern und das neue Boot in Gartow ein, die beide im vergangenen Jahr in der Samtgemeinde in den Dienst gestellt worden sind.

Beförderungen gab es in diesem Jahr keine, dafür standen Ehrungen und Auszeichnungen an: Der ehemalige Ortsbrandmeister Walther Lohse wurde vom Ortsbrandmeister Kehbein zum Ehrenmitglied der Wehr ernannt, danach nahm Gemeindebrandmeister Holger Friedrichs die Auszeichnungen für 25-jährige Mitgliedschaft für Marco Lohse und Stephan Hennings und für 40-jährige Mitgliedschaft für Frank Erlebach vor.

2018-03-01-jhv-ff-meetschow

Bild v.l.n.r: Ortsbrandmeister Markus Kehbein, Ehrenmitglied Walter Lohse, Stephan Hennings, Marco Lohse, Frank Erlebach sowie Gemeindebrandmeister Holger Friedrichs.