(PB) Im Zuge der diesjährigen Jahreshauptversammlung blickte Ortsbrandmeister Fabian Rüß auf sieben Einsätze zurück. Die Aktiven rückten unter anderem zu zwei Personensuchen , einem Wohnhausbrand in der Nachbargemeinde, sowie zu vier Hilfeleistungseinsätzen in und um Lanze aufgrund der beiden schweren Stürme aus.

Rüß freut sich zudem über einen guten Ausbildungsstand. Insgesamt besuchten 11  Kameraden Lehrgänge. Zwei In Celle an der Akademie für Brand - und Katastrophenschutz und neun weitere auf Kreisebene an der FTZ. Die Wettbewerbsgruppe erzielte im Vorjahr gute Ergebnisse. Beim Samtgemeindefeuerwehtag in Prezelle wurde der vierte Platz erreicht. Der 11. Platz auf dem Kreisfeuerwehrtag rundete die Wettkampfsaison ab.

Im Vordergrund der Versammlung standen in diesem Jahr die Wahlen zum Ortskommando. So wählten die Aktiven Fabian Rüß für sechs weitere Jahre zu Ihrem Ortsbrandmeister. Als Nachfolger von Helmut Haustein, dem bisherigen stellvertretenden  Ortsbrandmeisters wurde Robert Winter gewählt. Gruppenführer ist nun Helge Koopmann. Der Lanzer Wehr gehören derzeit 30 aktive, darunter 6 Atemschutzgeräteträger, 7 passive Mitglieder, sowie 28 Förderer an.

Im Anschluss beförderte der Ortsbrandmeister Jan Moritz Fäseke und Gerke Koopmann zu Feuerwehrmännern. Die Schulterstücke eines Hauptfeuerwehrmanns tragen nun Helge Koopmann und Thore Scheppmann.

Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurde der erste Hauptfeuerwehrmann Norbert Scheppmann von Gemeindebrandmeister Holger Friedrichs geehrt.

2018-03-17-jhv-Lanze

von links: Ortsbrandmeister Fabian Rüß, neuer stellv. Ortsbrandmeister Robert Winter, Norbert Scheppmann, für 40 Jahre aktiven Dienst geehrt, Helmut Haustein, bisheriger stellv. Ortsbrandmeister, Gemeindebrandmeister Holger Friedrichs