Mario Kusack und Walter Burmester wurden als Fürung der Wehr wiedergewählt

Mützingen. Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Mützingen wurden im vergangenem Jahr zu 19 Einsätzen gerufen. Darüber hinaus waren die 45 Mitglieder der Wehr 4795 Dienststunden bei 175 Diensten in Fort- und Weiterbildung sowie Übungs- und Trainingsdiensten anwesend. Diese Bilanz zog der Ortsbrandmeister Mario Kusack auf der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus.

Voller Stolz verkündete Kusack, dass die Wehr fünf neue aktive Einsatzkräfte geworben hat. Weiterhin berichtete er über die Brandeinsätze. So musste ein brennendes Motorrad gelöscht werden und bei dem Brand eines Schuppens konnte das Feuer ebenfalls schnell unter Kontrolle gebracht werden. Allerdings gab es hierbei unzählige Schaulustige, da zu diesem Zeitpunkt gerade die KLP statt fand. Ansonsten wurde die Wehr überwiegend zu Sturmschäden gerufen.

Der Feuerwehrkamerad Werner Gehr wurde durch den Gemeindebrandmeister Andreas Meyer mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 60 Dienstjahre ausgezeichnet.

Der Ortsbrandmeister Kusack und der stellvertretende Ortsbrandmeister Walter Burmester wurden in der Versammlung für weitere sechs Amtsjahre gewählt. Ebenfalls wiedergewählt wurde Sarah Burmeister als Floriangruppenwartin.

Befördert wurden Sören Piehl und Stefanie Gehr zum Hauptfeuerwehrmann-/frau und Mirko Wannhoff zum Oberfeuerwehrmann.

Pressesprecher für die Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Elbtalaue

Mirko Tügel - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Telefon: (01 62) 3 48 37 11

Foto von Mirko Tügel:

2018-03-17-jhv-muetzingen-34

von Links: Ortsbrandmeister Mario Kusack, Werner Gehr ausgezeichnet für 60 Dienstjahre, Stellv. Ortsbrandmeister Walter Burmester und Floriangruppenwartin Sarah Burmeitser

2018-03-17-jhv-muetzingen-51

von links: Mirko Wannhoff zum Oberfeuerwehrmann befördert, Stefanie Gehr zur Hauptfeuerwehrfrau befördert und Sören Piehl zum Hauptfeuerwehrmann befördert