Am 7.12.2017 gegen 17:40 Uhr sind zwei PKW auf der B 71 im Kreuzungsbereich Grotenhof/Winterweyhe zusammengestoßen.
Die Feuerwehren aus Schnega, Bergen/D und Clenze erhielten um 17:44 Uhr die Meldung, dass bei Grotenhof zwei PKW (BMW und OPEL) frontal zusammengestoßen sind, und dass Personen eingeklemmt sind. Bei Eintreffen der Feuerwehren hatten die Rettungssanitäter des DRK die Verunfallten jedoch bereits aus der misslichen Lage befreit und wurden im RTW medizinisch versorgt.
Die Feuerwehren sperrten die Bundesstraße 71 für gut 2 Stunden weiträumig komplett ab, leuchteten die Unfallstelle aus und auslaufende Betriebsstoffe von den Unfallfahrzeugen wurden mit Bindemittel abgestreut.
Die BMW-Fahrerin konnte nach Untersuchung/Versorgung im RTW noch während des Einsatzes  nach Hause geschickt werden. Die Opel-Fahrerin kam zur weiteren medizinischen Versorgung in das Salzwedeler Krankenhaus.
Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache hat die Polizei noch während des Einsatzes aufgenommen.

PS:

Der Notruf an die Notrufzentrale erfolgte über das Notrufunfallmeldesystem E-Call des BMW. Bei z.B. einem Aufprall meldet das Bord-Sicherheitssystem oder zum Nachrüsten ein Zusatzgerät über die 12 Volt Steckdose gewisse Daten wie z.B. die Standort-Koordinaten des Fahrzeuges an die Notrufnummer 112. Gleichzeitig wird eine Sprechverbindung zwischen Disponenten und Autofahrer am Unfallort hergestellt, um Details zur Hilfeleistung klären zu können. Meldet sich aus dem Fahrzeug niemand, werden von der Leitstelle sofort Notfallmaßnahmen eingeleitet.

4

5

Bericht und Bilder:

Ingo Kath SG Lüchow Bereichspressewart West