Diese Seite verwendet Cookies!

Feuerwehrübung in Sallahn

Sallahn. Menschenrettung war der Schwerpunkt einer Feuerwehrübung in Sallahn. Nach Alarmierung durch die Lüchower Rettungsleitstelle eilten rund 50 Einsatzkräfte aus der Gemeinde Küsten am Mittwochabend in den Ort, um dort einen Wohnungsbrand zu bekämpfen. Bei ihrer Ankunft hörten die Feuerwehrleute bereits Hilferufe aus einem Gebäude, aus dessen Fenstern im Obergeschoss dichter Rauch drang. Während der einstündigen Übung wurden alle sechs „Verletzten“ gerettet und die Übungsanforderungen abgearbeitet.

Zu den bewältigenden Aufgaben gehörten die Einsatzführung mit der Bildung von Einsatzabschnitten, sowie der Raumordnung, eine Wasserversorgung über längere Wegstrecke sowie die Menschenrettung über Steckleitern. Eine besondere Schwierigkeit lag darin, die Personen zu retten und dabei darauf zu achten, die Rettungswege frei zu halten und nicht durch Einsatzfahrzeuge zu blockieren. Im Vordergrund stand auch das Zusammenwirken der Feuerwehren der Gemeinde Küsten, was den Beteiligten eindrucksvoll gelang.
An der von der Freiwilligen Feuerwehr Tüschau-Krummasel ausgearbeiteten Übung nahmen neben eigenen Kräften die Ortswehren aus Küsten, Karmitz, und Göttien teil. Bei der abschließenden Übungsbesprechung im Sallahner Schützenheim zogen die Blauröcke um den Übungsleiter Christian Lippe eine positive Bilanz. Auch wenn der Einsatzort ein anspruchsvolles Szenario bot, konnten die vier Wehren unter Beweis stellen, dass sie derartige Lagen bewältigen können.

2018-11-16 Übungszweck Menschenrettung 1
Im Obergeschoss eines Hauses wartete ein Bewohner auf Rettung

2018-11-16 Übungszweck Menschenrettung 2
Die Einsatzkräfte wurden zu einem verqualmten Gebäude gerufen