Sonntag, 05. Dezember 2021

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Künsche

Schlechte Beteiligung an Übungsdiensten

vb Künsche. „Die Teilnahme an den Übungs- und Ausbildungsdiensten in unserer Feuerwehr muss besser werden, es kann nicht sein, das wir bei 61 Aktiven Feuerwehrleuten, mit nur einer Hand voll Leuten bei den angesetzten Diensten dastehen!“, so die zentrale Aussage von Künsches Ortsbrandmeister Olaf Klatt, jüngst auf der Jahreshauptversammlung seiner Feuerwehr im Schützenhaus in Künsche. Zuvor hatte Klatt der Versammlung von den umfangreichen Diensten im zurückliegenden Jahr berichtet. Neben den Übungs- und Ausbildungsdiensten hatte die Feuerwehr Künsche auch noch vier Brandeinsätze zu bewältigen.

Insgesamt leisteten die Mitglieder der Wehr Künsche im vergangenen Jahr 1444 Stunden. Klatt fand im Zusammenhang mit der geringen Teilnahme an den Übungs- und Ausbildungsdiensten klare Worte, er kündigte an, jeden Feuerwehrmann aus dem aktiven Dienst zu streichen, der nicht wie vorgeschrieben an den angesetzten Diensten teilnimmt. Im zurückliegenden Jahr hat dies bereits 10 Mitglieder getroffen. Zurzeit besteht die Feuerwehr Künsche aus 61 aktiven, 42 fördernden und 21 Mitgliedern in der Altersabteilung. Neben der offenen und ehrlichen Kritik von Ortsbrandmeister Olaf Klatt überwogen aber positive Berichte. Sicherheitsbeauftragter Michael Meier berichtete, das es keinen meldepflichtigen Unfall gegeben hatte und Kassenführer Bernd Eggers konnte trotz der hohen Ausgaben ein Plus vermelden, mahnte aber zur Sparsamkeit, ansonsten drohe im nächsten Jahr eine Beitragserhöhung. Die Wettbewerbsgruppe musste sich im letzten Jahr neu orientieren, weil einige Mitglieder aus beruflichen Gründen nicht mehr regelmäßig mitmachen konnten, mussten vier Positionen neu besetzt werden, was sich in nicht ganz so guten Platzierungen bei den Wettbewerben zeigte.

Im Jahr 2011 wollen die Künscher aber wieder „Oben“ dabei sein. Auch mit einem Tabuthema in ihrer Feuerwehr haben die Künscher auf ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung gebrochen. Nach jahrelangen Widerstand einiger Hardliner, ist mit Jaqueline Klatt die erste Frau in den aktiven Dienst der Feuerwehr Künsche eingetreten und von der Versammlung mit großem Beifall begrüßt worden. Beim Tagesordnungspunkt Wahlen, ist Bernd Eggers als Kassenführer wiedergewählt worden.

Ehrungen und Beförderungen gab es auch. Mario Herms ist zum Oberfeuerwehrmann befördert worden. Ortsbrandmeister Olaf Klatt erhielt aus den Händen von Lüchows Ortsbrandmeister Hans-Jürgen Meier, der als Vertreter des Gemeindebrandmeisters gekommen war, das Ehrenzeichen des niedersächsischen Feuerwehrverbandes, für 25 jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Das Ehrenzeichen für 25 Mitgliedschaft im Landesfeuerwehrverband erhielt Uwe Neumann. Jürgen Lehmann und Heimfried Großmann, die ebenfalls mit diesem Ehrenzeichen ausgezeichnet werden sollten, waren nicht anwesend. Ihre Ehrungen werden, wie auch die von Mario Winne, der das Ehrenzeichen für 25 jährige aktive Mitgliedschaft erhalten sollte, zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.


Ehrenzeichen des Landes- bzw. des Niedersächsischen Feuerwehrverbandes tragen Uwe Neumann (li) für 25 järige Mitgliedschaft im LFV und Olaf Klatt (mi) für 25 Jahre aktiven Dienst. Hans-Jürgen Meier (re) nahm die Ehrungen stellvertretend für den Gemeindebrandmeister vor.

Foto: Volker Breese

Kalender

Dezember 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Termine

Keine Termine

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.