Freitag, 24. Januar 2020

Einziger Lüchow-Dannenberger Feuerwehrmann

2013 09 16 1Daniel Bosselmann startete bei der Firefighter-Combat-Challenge in Berlin

DB Berlin. 1974 sollte ein Physischer Test für die Feuerwehr entwickelt werden, der die Anforderungen an die Feuerwehrmänner wiederspiegelt. Nach umfangreichen Recherchen und Tests wurden 1976 die 5 häufigsten Aufgaben bei einem Brandeinsatz in einem Test zusammengefasst. Das ganze natürlich in kompletter Schutzausrüstung und angeschlossenen Atemschutzgerät. 1991 entstand daraus der erste Wettkampf. Die Firefighter Combat Challenge war geboren. Dieser Herausforderung stellte sich kürzlich Daniel Bosselmann von der Feuerwehr Dangenstorf auf dem Flugplatz Berlin Tempelhof.

Der Wettkampf besteht aus folgenden 5 Stationen:

Station 1: Gestartet wird am Fuße eines Turmes (12m hoch) an der Startlinie. Ein Schlauchpaket (19 kg) muss über die Treppen des Turmes nach oben getragen und in der dafür vorgesehenen Box abgelegt werden.
Station 2: Hier muss der Teilnehmer einen Schlauch (19 kg) nach oben ziehen und in die dafür vorgesehene Box ablegen. Beim Hinunterlaufen vom Turm muss jede Stufe benutzt werden, ebenso muss das Geländer mit beiden Händen benutzt werden.
Station 3: Nach dem Hinunterlaufen vom Turm rennt der Teilnehmer zu der „KEISER FORCE MACHINE“ und nimmt einen 4 kg – Hammer auf. Mit diesem muss er ein Gewicht von 72,5kg über eine Strecke von 1,50 m nach hinten schlagen.
Station 4: Der Teilnehmer muss einen 42,5 m langen Slalomkurs absolvieren, ohne eine Pylone zu vergessen oder umzureißen. Am Ende des Slalomkurses nimmt der Teilnehmer ein geschlossenes Strahlrohr (C) auf und läuft mit dem bereits mit Wasser gefüllten Schlauch 22,8 m nach vorne. Nach dem Passieren einer Schwingtür, darf der Teilnehmer das Strahlrohr öffnen und muss ein Ziel mit dem Wasserstrahl treffen. Danach muss der Teilnehmer das Strahlrohr schließen und ablegen. Station 5: Der Teilnehmer nimmt RESCUE RANDY (79,4 kg) auf und zieht die Puppe rückwärts mit dem "Rautekgriff" bis zum Ziel (ca.30m). Ist die Puppe über die Ziellinie, wird die Zeit gestoppt.

Diese fünf Stationen müssen innerhalb von 5 Minuten absolviert werden. Ansonsten droht die Disqualifikation. Ferner müssen die Stationen müssen regelkonform bewältigt werden. Ist dieses nicht der Fall, gibt es Strafsekunden.
Daniel Bosselmann erreichte mit einer Zeit von 3 Minuten, 26 Sekunden ohne Strafsekunden Platz 255 von 302 Startern.
„Für das erste Mal bin ich ganz zufrieden“, sagte er nach einer kurzen Verschnaufpause im Ziel. „Im nächsten Jahr wird es besser – da weiß ich, was mich erwartet“!

"DIE FIREFIGHTER COMBAT CHALLENGE IST EIN WETTKAMPF, DER AUSSER DEM PUREN SPORT NOCH EINE ABSICHT VERFOLGT: ES GEHT DARUM, EINEN DER HÄRTESTEN JOBS BESSER, SCHNELLER UND SICHERER ZU MACHEN!" (Dr. Paul O. Davis).

Infos zur Challenge unter: www.firefighter-challenge-germany.de

2013 09 16 1

Daniel Bosselmann von der Feuerwehr Dangenstorf startet als einziger Lüchow-Dannenberger
bei der Firefighter-Combat-Challenge in Berlin.

2013 09 16 2

Daniel bei der Station 2 - ein Gewicht von 72,5kg muss über eine Strecke von 1,50 m nach hinten geschlagen werden.
2013 09 16 3
Station 5 – Daniel beim Ziehen einer fast 80 kg schweren Puppe über 30 Meter.
2013 09 16 4
Station 4 – Mit dem Wasserstrahl muss ein Ziel getroffen werden.

Bericht: Dirk Bosselmann; Fotos: Torsten Rau

Kalender

Januar 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.