Dienstag, 11. August 2020

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Schnega

2014 03 16 07In insgesamt 21 Einsätzen leisteten die aktuell 67 Kameradinnen und Kameraden 885 Stunden.

Ortsbrandmeister, Torsten Schmidt, gibt zu Beginn einen Überblick über die vielen, teils gefährlichen, Einsätze und einige, im Laufe des Jahres notwendig gewordene, Veränderungen. Besonders freute er sich darüber viele Ehrungen aussprechen zu können.

In insgesamt 21 Einsätzen leisteten die aktuell 67 Kameradinnen und Kameraden 885 Stunden. Dabei sind durchschnittlich 18 Blauröcke der Wehr bei Vollalarm ausgerückt. Hierbei handelte es sich um 12 Brandeinsätze und, auch bedingt durch das Elbehochwasser, neun Hilfeleistungseinsätze. Durch weitere 19 Gruppendienste, vier Dienste der Altersabteilung, zwei Sprechfunkausbildungen, drei Maschinistenausbildungen, eine Führungskräfteausbildung, einer Sicherheitsbelehrung sowie einen Familientag für ALLE, erbrachten die Wehrmitglieder weitere 3250 Stunden. Zudem bildeten sich acht Wehrmitglieder der Wehr auf verschiedenen Lehrgängen fort.

Der Kamerad Björn Schindler musste seinen Posten als Gruppenführer der dritten Gruppe aus beruflichen Gründen aufgeben. Dadurch traf das Kommando eine Entscheidung die nicht leicht fiel. Die dritte Gruppe wurde aufgelöst und die Gruppenmitglieder teilten sich auf die zwei verbleibenden Gruppen auf. Das Kommando und die Wehrmitglieder danken B. Schindler herzlich für seine geleistet Arbeit.

Zudem musste der Ortsbrandmeister schweren Herzens den Schriftführer des Kommandos Bernd Meyer, leider viel zu früh, aus dem aktiven Dienst entlassen. Auf Grund der Altersgrenze von 63 Jahren, fehlt der Feuerwehr Schnega in Zukunft wieder ein erfahrener und tatkräftiger Kamerad im Einsatzfalle. Das Kommando und die Versammlung bedankten sich auch hier herzlich für seine geleistete Arbeit für die Allgemeinheit.

Unterstützung wird hingegen der amtierende Atemschutzgerätewart der Wehr, Timo Schulz, erhalten. Er bat darum, weil er aus privaten und beruflichen Gründen sein Amt aktuell nicht zu 100% ausüben kann. Daher hat sich Stefan Röhl bereit erklärt ihn dabei zu unterstützen. Die Versammlung stimmte dem einstimmig zu.

Fast schon traditionell, fand am Vormittag die Jahreshauptversammlung des Nachwuchses der Feuerwehr Schnega statt. Nach der Begrüßung durch den Ortsbrandmeister, verlas die Jugendfeuerwehrwartin Birgit Schmidt die Berichte der Jugendfeuerwehr und auch der Floriangruppe. Bezeichnend, so sollte man meinen. Denn in den letzten Jahren, wurde es immer schwerer geeignete Betreuer für den Nachwuchs der Wehr zu finden. Wenn man dann einmal jemanden gefunden hatte, dauerte es leider nicht lange und aus verschiedenen, meist krankheitsbedingten Gründen, mussten diese ihr Amt immer wieder niederlegen oder pausierten für längere Zeit. Der Fels in der Brandung war dann Birgit Schmidt, die der Jugendarbeit in Schnega immer und immer wieder mit ihrem unermüdlichen Einsatz die nötige Chance einräumte. Nicht umsonst, ist sie nicht nur deswegen vor kurzem mit dem Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet worden. In ihren Berichten vergaß sie jedoch nicht zu erwähnen, dass sie ohne die Unterstützung von einigen Kameradinnen und Kameraden, wie z. B. ihrem Stellvertreter Thomas Lühring, der Betreuerin Petra Hilbeck, dem Kameraden Michael Zacharias und Andreas Lüder, der Kameradin Nicole Hackenbroich sowie einiger interessierter Eltern und auch ihrem Ehemann, so manchen Übungsdienst oder andere Aktionen nicht hätte durchführen können. Auch die gute Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren aus Billerbeck und Lütenthien stellte sich als große Unterstützung heraus. Sie dankte allen sehr für diese Unterstützung zum Wohle unseres Feuerwehrnachwuchses! So erbrachten die Floriankinder mit ihren Betreuern insgesamt 1162 Stunden und die Jugend 1521 Dienststunden.

Die Floriangruppe besteht zurzeit aus neun Kindern. Hier ein kleiner Auszug der Aktivitäten in 2013:

Im vergangenen Jahr sammelten die Kids wieder zusammen mit der Jugend Weihnachtsbäume ein, um die hierbei erhaltenen Spenden für ihre weiteren Aktivitäten zu nutzen. Die Floriankids belegten beim SG Zeltlager in Liepe Platz 6 und beim Samtgemeindefeuerwehrtag in Plate den 8. Tabellenplatz. Die Floriankinder schlugen vor, dass ihre Betreuerin Petra Hilbeck in Zukunft die Floriangruppe leiten sollte. P. Hilbeck nahm das Amt dankend an und wurde auf der abendlichen Jahreshauptversammlung der Aktiven von den Kameradinnen und Kameraden in ihrem neuen Amt einstimmig bestätigt.

Die Jugendfeuerwehr hat aktuell 17 Kinder in ihren Reihen. Sie wird von zwei Jugendwarten betreut. Hier auch ein kleiner Auszug der Aktivitäten im Jahr 2013:

Nicht nur mit Feuerwehrtechnischer Ausbildung und Erster Hilfe befassten sich die Heranwachsenden. Sie machten auch viel Sport mit verschiedenen Spielen und hatten viel Spaß dabei. Bei einem Kegel- und Schießwettbewerb auf Samtgemeindeebene brachten die Jugendlichen den 1. Platz mit in die Swinmark. Bei einem sechstätigen Zeltlager in Grömitz erreichten sie den 15. Platz. Am Samtgemeinde Feuerwehrwettkampf in Plate belegte die Gruppe aus Schnega den 4. Platz und beim Kreisfeuerwehrtag in Groß Heide gab es den 6. Platz zu bejubeln.

An der Jugendflamme I hatten im letzten Jahr Malic Röhle, Torben Bade und Domenik Krause erfolgreich teilgenommen.

Eine Veränderung in der Besetzung der Jugendsprecher gab es auch noch zu vermelden. Dominik Krause übernimmt das Amt von Meike Hilbeck, die leider aus privaten Gründen etwas kürzer treten muss, als Jugendsprecher und unterstützt somit Sara Schmidt dabei die Interessen der Jugend zu vertreten.

Ehrungen und Verleihung von Dienstgraden

Verleihung von Dienstgraden:
Stev Bode befördert zum Hauptfeuerwehrmann
Nicole Hackenbroich befördert zur Feuerwehrfrau
Andreas Lüder befördert zum Feuerwehrmann
Andreas Wehen befördert zum Feuerwehrmann
Hans Jörg Lange befördert zum Feuerwehrmann
Michael Zacharias befördert zum Feuerwehrmann

Ehrung Für langjährige Dienste im Feuerlöschwesen:
25 Jahre: Horst Neuschulz und Nils Meyer
40 Jahre: Horst Griebel, Cord Krause, Uwe Nieschulze, Wolfgang Struck, Werner Gröger

Ehrung für langjährige Mitgliedschaft:
40 Jahre: Hauptfeuerwehrmann Udo Schröder
60 Jahre: Ehrenbrandmeister Ulrich Schmidt

2014 03 16 05
von l. n. r.: Petra Hilbeck, Birgit Schmidt, Sara Schmidt u. Domenik Krause
2014 03 16 06
von l. n. r.: Torsten Schmidt, Horst Griebel, Wolfgang Struck, Cord Krause,
Uwe Nieschulze, Werner Gröger, Ulrich Schmidt und Stev Bode
2014 03 16 07
von l. n. r.: Andreas Wehen, Nicole Hackenbroich und Stev Bode

Bericht und Bilder: Alexander Wallroth, Ortspressewart der Freiwilligen Feuerwehr Schnega
und Bereichspressewart West

Kalender

August 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.