Samstag, 20. Juli 2019

Heißeinsatz im Brandcontainer

Dannenberg (mm) Um ihre Belastbarkeitsgrenze und die der persönlichen Schutzausrüstung kennen zu lernen, kamen am letzten Wochenende 146 Atemschutzgeräteträger der Samtgemeinde Elbtalaue ordentlich ins schwitzen. Unter realen Bedingungen stellten sie sich den Szenarien im mobilen Brandsimulationscontainer.

Schon bei der ersten Türöffnung schlugen ihnen die Flammen entgegen. Ein simulierte Treppenbrand war die erste schweißtreibende Herausforderung. Im nächsten Raum wurde ein Lagerbrand mit brennenden Gasflaschen und verschiedenen Feuerstellen nachgestellt. Auch der Rückzugsweg musste gesichert werden, da ein Gasuhrbrand unter der Treppe immer wieder aufflammte. Außerdem konnte das richtige Verhalten bei einer Durchzündung, dem sogenannten Flash-Over, unter realen Bedingungen geübt werden. Eine Erfahrung, die im Ernstfall nicht nur das eigene Leben retten kann. Da im mobilen Brandcontainer eine Deckentemperatur von 600 Grad erreicht werden kann, ist das taktische Vorgehen mit dem Hohlstrahlrohr besonders wichtig, um den Raum schnell runter zu kühlen. Wertvolle Tipps gab es im Bedarfsfall während der Übung vom Bediener der Anlage, der hinter einer Sicherheitsscheibe mit dem jeweiligen Ausbilder das Verhalten der Einsatzkräfte verfolgte.

Bevor es in den Heißeinsatz ging, bekam jeder Trupp eine 20-minütige Unterweisung vom SG- Atemschutzbeauftragten Rene Steinberg und seinem Ausbilderteam, bei der noch einmal der korrekte Umgang mit dem Hohlstrahlrohr und die Türöffnung geübt wurde.

Weitere Fotos: https://www.ff-metzingen.de/archiv/2019/04-19/

Kalender

Juli 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Termine

07 Aug 2019;
Kreiszeltlager JF
10 Aug 2019;
Moonlight Wettkampf
17 Aug 2019;
Pokalwettkampf Gemeinde Küsten
24 Aug 2019;
Kreisfeuerwehrtag
07 Sep 2019;
Weinfest der FF Lüchow

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
VORABINFORMATION UNWETTER vor SCHWEREM GEWITTER
Sa, 20.Jul. 17:00 bis Sa, 20.Jul. 23:00
Ab dem späten Nachmittag ziehen von Westen vermehrt kräftige Gewitter auf. Diese sind begleitet von Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm in kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9). Lokal können die Gewitter auch unwetterartig ausfallen mit der Gefahr von Hagel um 3 cm Durchmesser und heftigem Starkregen um 30 l/qm innerhalb einer Stunde. Zudem können sich die Gewitter teils linienartig anordnen. Dann besteht zusätzlich die Gefahr von schweren Sturmböen um 100 km/h (Bft 10), auch orkanartige Böen bis 110 km/h (Bft 11) sind nicht ganz ausgeschlossen. Diese Vorabinformation ist ein erster Hinweis auf eine mögliche Unwettersituation und wird voraussichtlich nicht aktualisiert. Akutwarungen werden zeitnah bei einem erwarteten Unwetter ausgegeben.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 20/07/2019 - 12:15 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen