Sonntag, 05. Juli 2020

Die Feuerwehren reagieren auf die steigende Gefahr einer Infektion durch die Corona-Pandemie

Lüchow/Ldkrs. Lüchow-Dbg. (hbi) Die Feuerwehren im Landkreis Lüchow-Dannenberg haben weitreichende Entscheidungen zur Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit der ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden getroffen.

UPDATE 17.03.2020 10:30 Uhr: Wie zu erwarten war hat die Freiwillige Feuerwehr Lomitz ihren für den 28. März geplanten traditionellen Kuppelcup abgesagt. Der Landkreis Lüchow-Dannenberg hat nun ein Bürgertelefon eingerichtet. Unter 05841 / 120-222 sind MitarbeiterInnen des Gesundheitsamts wie der Kreisverwaltung Lüchow-Dannenberg von Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und am Freitag von 8  bis 16 Uhr erreichbar und beantworten Ihre Fragen rund um das Corona-Virus. Fragen zur Notbetreuung in Kitas und Schulen beantwortet das Familienservice-Büro der Kreisverwaltung unter 05841 / 120-350.

Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport gibt für alle Feuerwehr-Atemschutzgeräteträger folgende Regelung bekannt:

Aufgrund der Corona-Pandemie sind zwischenzeitlich mehrere Feuerwehrtechnische Zentralen geschlossen bzw. haben ihren Ausbildungsbetrieb eingestellt.
Davon betroffen sind auch die Belastungsübungen in den Atemschutzübungsanlagen, die von den Atemschutzgeräteträgern im Rahmen der jährlichen Fortbildung innerhalb von zwölf Monaten absolviert werden müssen. Laut FwDV 7 dürfen Feuerwehrangehörige, die diese Übungen nicht innerhalb von zwölf Monaten ableisten, grundsätzlich nicht die Funktion Atemschutzgeräteträger wahrnehmen, bis sie die vorgeschriebene Übung erbracht haben.
Angesichts der Corona-Pandemie ist es seitens der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen bei bestehender gültiger Eignung nach G26 möglich, die Funktion Atemschutzgeräteträger wahrzunehmen, wenn die Belastungsübung pandemiebedingt nicht rechtzeitig durchgeführt werden konnte. Auf die Eigenverantwortung der Atemschutzgeräteträger wird hingewiesen. In die Betrachtung zur Einsatzfähigkeit der Atemschutzgeräteträger kann hilfsweise auch ein erfolgreich absolvierter Einsatz oder Übungseinsatz herangezogen werden.

UPDATE 16.03.2020 18:00 Uhr: Bei einer "großen Lagebesprechung" zur Entwicklung der Corona-Pandemie haben sie Verantwortliche aller drei Samtgemeinden heute darauf verständigt, die Osterfeuer 2020 kreisweit abzusagen. Ebenfalls abgesagt wurde die für Juni 2020 geplante INTERSCHUTZ-Messe in Hannover. Diese wird nun im Juni 2021 stattfinden. 

Am Freitagvormittag hat der Landrat angeordnet, den Lehrgangsbetrieb an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Dannenberg unverzüglich und bis auf weiteres einzustellen. Damit folgt er der Entscheidung der Landesregierung, alle Schulen im Land Niedersachsen zu schließen. Auch die Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz hat den Lehrgangsbetrieb eingestellt.

Die Gemeindebrandmeister bzw. Samtgemeinde-Bürgermeister haben darüber hinaus beschlossen, zur Erhaltung der Einsatzfähigkeit sämtliche geplanten Veranstaltungen, Wettbewerbe und Ausbildungen der 65 Feuerwehren im Landkreis Lüchow-Dannenberg zu unterlassen.

Bei diesen weitreichenden Maßnahmen handelt es sich um reine Vorsichtsmaßnahmen, bislang gibt es keine Verdachtsfälle bzw. bestätigte Infektionen. Durch diese Maßnahmen sollen nicht zwingend erforderliche, größere Zusammenkünfte unserer Einsatzkräfte vermieden werden. Im Falle einer Infektion oder eines Verdachtsfalls wollen wir nicht eine ganze Feuerwehr isolieren, die damit dann ihre Einsatzfähigkeit verlieren würde. Für Einsätze und erforderliche Maßnahmen stehen die Feuerwehren natürlich weiterhin zur Verfügung – alle Feuerwehren sind uneingeschränkt einsatzbereit.

Über 4.000 Bürgerinnen und Bürger engagieren sich ehrenamtlich in unterschiedlichster Weise in den Feuerwehren im Landkreis Lüchow-Dannenberg, fast 10% der Bevölkerung nehmen also aktiv am Feuerwehrleben teil. Im Falle eines Infektionsfalles ist somit die Wahrscheinlichkeit, dass ein Feuerwehrangehöriger betroffen ist, immens hoch. Es wäre daher unverantwortlich, die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren zu riskieren. Aus diesem Grunde sind die getroffenen Maßnahmen erforderlich, um weiterhin den abwehrenden Brandschutz im Landkreis Lüchow-Dannenberg sicherzustellen.

Foto von Tumisu auf Pixabay

Kalender

Juli 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.