Donnerstag, 07. Juli 2022

Neue Fahrzeuge für die Ortsfeuerwehr Langendorf

Langendorf (hbi) Strahlender Sonnenschein und blauer Himmel ließen am vergangenen Samstag zahlreiche Langendorfer der Einladung ihrer Feuerwehr folgen. Denn dort stand nach zwei Jahren Pandemie die Übergabe neuer Einsatzfahrzeuge an. Das verband man dann gleich mit einem Tag der offenen Tür, bei dem die Blauröcke zeigen konnten, warum sie so wichtig sind.

Nachdem man in Langendorf 2015 erst ein neues und wirklich modernes Feuerwehrhaus bezogen hat, folgte wenige Jahre später die Modernisierung des Fuhrparks. Bereits 2019 wurden ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank (TSF-W) und ein Kleinbus zum Personaltransport angeschafft. Leider konnten beide Fahrzeuge Pandemie-bedingt nicht offiziell übergeben werden, das wurde beim Tag der offenen Tür jetzt nachgeholt.

Da der Ortsbrandmeister aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnte, begrüßte sein Stellvertreter Karsten Deegen die zahlreich angereisten Gäste. Vertreter anderer Feuerwehren, aus Politik und Verwaltung fanden den Weg nach Langendorf ebenso wie zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, denen einiges geboten wurde. Mit einer Schauübung begann der Tag. Sechs Feuerwehrleute zeigten eindrucksvoll, was man mit dem neuen Fahrzeug leisten kann. Die 900 Liter Wasser können schnell in den Einsatz gebracht werden, die Zeit, bis eine Wasserversorgung von einem Hydranten aufgebaut wird, kann somit überbrückt werden. Auch an die kleinen Gäste wurde gedacht: sie konnten sich auf der Hüpfburg austoben, Buttons selbst gestalten oder mal mit einem echten Strahlrohr Wasser auf ein Haus spritzen.

Jürgen Meyer, Bürgermeister der Samtgemeinde Elbtalaue, betonte, dass die Langendorfer Wehr mit den getätigten Investitionen gut aufgestellt ist, weiß aber auch, dass gerade eine moderne Ausstattung wichtig für die Motivation der Blauröcke ist. Das zeigt sich auch in der Langendorfer Einsatzabteilung: viele junge Kameradinnen und Kameraden seien ein Indiz für den Stellenwert des Brandschutzes in der Bevölkerung, so Meyer.

Sein „Namensvetter“, Andreas Meyer, Gemeindebrandmeister der Elbtalaue, betonte ebenfalls die Wichtigkeit der Fahrzeuge für den abwehrenden Brandschutz in der Gemeinde Langendorf. Die Bevölkerung könne zurecht stolz auf ihre Feuerwehr sein, für deren Arbeit jetzt beste Voraussetzungen geschaffen wurden. Meyer bedankte sich ausdrücklich bei allen, die an Beschaffung und Finanzierung beteiligt waren, besonders bei den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung.

Vor der offiziellen Schlüsselübergabe hatte er aber noch zwei Überraschungen dabei: der stellvertretende Ortsbrandmeister Karsten Deegen wurde zum Löschmeister, der Gerätewärt Tobias Klann zum Oberfeuerwehrmann befördert. Er überbrachte ebenso die Grüße des Langendorfer Ortsbrandmeisters, der aufgrund eines Arbeitsunfalles nicht anwesend sein konnte.

In seinem Grußwort wünscht sich Meyer mehr Engagement der Bevölkerung in der Feuerwehr und bittet alle, doch mal darüber nachzudenken, sich aktiv in die Feuerwehrarbeit einzubringen. „Wir brauchen jede Frau und jeden Mann“, beschließt Meyer seinen Appell.

Im Anschluss wurden dann offizielle die Schlüssel der beiden Fahrzeuge übergeben. Etwa 110.000 EUR hat die Samtgemeinde Elbtalaue in die Beschaffung dieser Fahrzeuge investiert. Zudem wurde ein Anhänger übergeben, der von Nico Zimmermann (Kernbohrung Zimmermann) gespendet wurde.

Kalender

Juli 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.