Einsätze
Einsätze
Einsätze

Neue Ortsbrandmeister in der Samtgemeinde Lüchow

Lüchow(ds) In den letzten Wochen wurden in vielen Feuerwehren in der Samtgemeinde Lüchow neue Ortsbrandmeister und Stellvertreter gewählt. Samtgemeindebürgermeister Sascha Liwke lud kürzlich zu einer kleinen Feierstunde ins Feuerwehrhaus nach Lüchow ein, um die gewählten Ortsbrandmeister in ihr Amt zu bestellen.

Zuerst entließ der SG-Bürgermeister die ehemaligen Ortsbrandmeister und Stellvertreter aus dem Ehrenbeamtenverhältnis. Sven Krause (Feuerwehr Bösel), Heiko Gause (FF Gistenbeck), Christian Decker (FF Luckau), Tobias Hundt (FF Lübbow), Dennis Behn und Martina Schmidt von der Feuerwehr Grabow, Stefan Röhl (FF Schnega), Ralf Peter Knist (FF Schweskau/Volzendorf) sowie Andreas Kosbau von der Feuerwehr Lüchow haben in diesem Jahr nicht mehr kandidiert und somit ihr Amt an einen Nachfolger abgegeben. Sie erhielten eine Urkunde als Anerkennung für ihre geleistete Arbeit. Sascha Liwke bedankte sich im Namen der Samtgemeinde und beteuert, dass sie in einer tiefen Schuld stehen, dafür, dass sie diese Zeit auf sich aufgenommen und sich diesem Amt zur Verfügung gestellt haben. Sie waren ein Aushängeschild für ihre Feuerwehr und er hofft, dass sie auch weiterhin ihre Ortsfeuerwehr tatkräftig unterstützen werden.

Kurz darauf wurden die Nachfolger in ihr Ehrenbeamtenverhältnis ernannt. Mit diesem wird eine gewisse Erwartungshaltung an die neuen Ortsbrandmeister übergeben. Sie sollen nicht nur die Funktion erfüllen, sondern sie haben eine Vorbildfunktion nach außen, betont Liwke.

Einige der neuen Funktionsträger werden kommissarisch eingesetzt, da sie noch nicht alle Voraussetzungen, wie zum Beispiel abgeschlossene Lehrgänge, erfüllen. Sie haben zwei Jahre Zeit, diese nachzuweisen.

Ein neues Führungsduo gibt es mit Kai Basedow und Julian Jurk (kommissarisch) in der Feuerwehr Grabow. Oliver Schulz von der FF Schweskau/Volzendorf rückt vom Stellvertreter zum Ortsbrandmeister auf. Seine Nachfolge hierfür tritt kommissarisch Natasha Kumpert an. In der Feuerwehr Göttien bleibt mit Andreas Schulz und Tobias Schrader alles beim Alten. Neu hinzu kommen die Ortsbrandmeister Björn Schindler (kommissarisch FF Schnega) und Torsten Lüdemann (FF Luckau). Als Stellvertreter werden ab jetzt, Steffen Pelzer (FF Lemgow), Lukas Mützel neben dem wiedergewählten Harald Goniwiecha in der FF Lübbow, Sebastian Mendala neben dem wiedergewählten Dirk Bauer in der FF Lüchow, kommissarisch Daniel Grünhagen neben den wiedergewählten Hans Hermann Möller (FF Gistenbeck) sowie Sebastian Schoon neben dem wiedergewählten Hans Henning Ahlswedel für die Feuerwehr Bösel eingesetzt. Alle Ortsbrandmeister werden die nächsten sechs Jahren die Führung ihrer Ortswehr übernehmen. Eine kleine Besonderheit gibt es beim wiedergewählten Ortsbrandmeister Wolfgang Hohlfeld aus der Feuerwehr Karmitz, denn er wird nur bis Ende Mai 2024 das Amt übernehmen, da er dann das Alter von 67 Jahren erreicht und somit in die Feuerwehrrente gehen wird. Somit haben sie noch ein Jahr Zeit einen Nachfolger zu finden. Sascha Liwke freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit, auch wenn mit der Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplan viel Arbeit auf sie warten wird.

112 Prozent Ehrenamt - MACH MIT!

Ansprechpartner SG Lüchow (W)

Gemeindebrandmeister

EHBM Michael Schalon
Remonteweg 11
29462 Wustrow

Telefon: 05843/986673
Handy: 0170/3420148

michael-schalon@t-online.de

Pressesprecher

1. HFM Domenik Schulz

Handy: 0170/3162945

E-Mail: domenikschulz94@gmail.com
 

 

Kalender
Juli 2024
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
Wetter
Heute Morgen
23°C 24°C
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: SW
Geschwindigkeit: 11 km/h
Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.