Am 5. Mai war es soweit. Mit dem traditionellen Anbooten der Wasserrettung wurde die Bootssaison der Feuerwehren im Landkreis Lüchow-Dannenberg eröffnet.

Die Zugführer der Einheit, Andreas Lenz und Daniel Hoch luden ein in den Tießauer Hafen und alle Bootswehren nahmen teil. Diese kommen aus Schutschur-Neu Darchau, Hitzacker, Dannenberg, Damnatz, Gorleben, Gartow und Lüchow. Zudem waren auch Kameraden der Feuerwehr Dömitz mit Boot und die DLRG vor Ort.

Beim Anbooten geht es primär um die Kameradschaftspflege. Es werden nur kleinere Übungen gefahren, für größere Arbeiten ist genug Zeit in den laufenden Jahresdiensten. So wunderte es auch niemandem als die Zugführer sich kurzerhand entschlossen, ein Foto-Shooting zu veranstalten. Meistens kommt bei den Diensten das Fotografieren zu kurz. Umso intensiver wurde es an diesem Nachmittag getan, zumal das Wetter auch noch mitspielte. Abschließend wurde bei Bratwurst und Getränken der Kameradschaft gefrönt.

Seit dem Jahr 2004 gibt es im Landkreis Lüchow-Dannenberg die Wasserrettung der Kreisfeuerwehr. In mehreren Diensten pro Jahr wird in Theorie und Praxis unter anderem das Arbeiten mit den Booten, Sicherheit auf dem Wasser, Taktik beim Bootseinsatz oder das Abarbeiten von Hilfeleistungs- und Sucheinsätzen thematisiert. Ebenso ergeben sich aus den verschiedenen Bauarten der Boote unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten, die in den Diensten den Gruppenführern verdeutlicht werden.

An diesem 5. Mai hat man wieder deutlich gesehen, wie motiviert die Kameraden das Thema Wasserrettung angehen und alle waren sich einig: Der Sommer kann kommen!

2012 05 14 1
2012 05 14 2
Bericht und Bilder: Andreas Lenz