Am vergangen Samstag war es wieder soweit - Sankt Martin in Bergen an der Dumme. Gleich mehrere Vereine und Institutionen taten sich zusammen, um diese Tradition aufrecht zu erhalten. In der Pauluskirche begann alles mit einem Familiengottesdienst, bei dem natürlich die Kleinen im Mittelpunkt standen. Im Anschluss zogen etwa 100 Kinder und Erwachsene mit musikalischer Begleitung durch Bergens Straßen und hüllten diese in ein Lichtermeer aus Laternen und Fackeln.

Zum Abschluss begab man sich zum Feuerwehrgerätehaus - hier war bereits alles vorbereitet: das Lagerfeuer brannte, Bratwürste lagen auf dem Grill bereit. Zudem waren Waffeln, Punsch und Kaltgetränke im Angebot. So genossen Groß und Klein einen schönen Abend in Bergen und alle freuen sich auf eine Wiederholung im kommenden Jahr.

Text: Heiko Bieniußa
Bilder: Ingo Kath und Heiko Bieniußa, beide FF Bergen

2017-11-14 st martin 3

2017-11-14 st martin 7

2017-11-14 st martin 8